BANNER

Gold-Calls mit Verdoppelungspotenzial bei Erreichen des Kursziels

Laut einer im täglich erscheinenden BNP-Newsletter „DailyEdelmetall“ veröffentlichten Analyse könnte bei Gold (ISIN: XC0009655157) bald wieder ein neuerlicher Kursanstieg einsetzen. Hier die kurze Analyse:

„Rückblick: Mit dem Ausbruch über den Kreuzwiderstand bei 1.747 USD setzte sich eine Anfang Juni begonnene Kaufwelle beim Goldpreis fort und sorgte für den nachhaltigen Ausbruch über den Widerstand bei 1.760 USD. Anschließend wurde auch die mittelfristige Ziel- und Widerstandsmarke bei 1.795 USD überschritten. Diese frühere Hürde fungiert aktuell als untere Begrenzung einer kurzfristigen Seitwärtsbewegung.

Ausblick: Die bullische Konsolidierung der letzten Tage könnte jederzeit nach oben aufgelöst und das Hoch bei 1.817 USD überschritten werden. Das nächste Ziel auf der Oberseite wäre der Bereich um 1.850 USD. Dort sollte man allerdings mit einer stärkeren Korrektur rechnen, die durchaus bis 1.795 USD zurückführen kann. Oberhalb von 1.865 USD wäre dagegen ein Anstieg an das Rekordhoch zu erwarten. Abgaben unter 1.795 USD dürften dagegen schon bei 1.760 USD aufgefangen werden. Erst darunter würde eine deutlichere Korrektur bis 1.730 USD folgen.“

Wenn sich der Goldpreis in Kürze zumindest auf 1.850 USD steigern kann, dann wir eine Investition in Long-Hebelprodukte hohe prozentuelle Erträge ermöglichen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 1.800 USD

Der HVB-Call-Optionsschein auf Gold mit Basispreis bei 1.800 USD, Bewertungstag 18.9.20, BV 0,1, ISIN: DE000HW0DPA6, wurde beim Goldpreis von 1.809 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,145 USD mit 4,24 – 4,36 Euro gehandelt.

Gelingt dem Goldpreis in den nächsten zwei Wochen ein Anstieg auf 1.850 USD, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 6,07 Euro (+39 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 1.772,8783 USD  

Der BNP-Open End Turbo-Call auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.772,8783 USD, BV 0,1, ISIN: DE000PH160P5, wurde beim Goldpreis von 1.809 USD mit 3,24 – 3,29 Euro taxiert.

Gelingt dem Goldpreis ein Anstieg auf 1.850 USD, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Goldpreis nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 6,73 Euro (+105 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Hebelprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 20.07.2020 um 10:16 Uhr.
 

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.