Aixtron-Puts mit 76%-Chance bei Korrektur auf 9,00€

Laut einer im Commerzbank-Newsletter „ideas daily“ besteht bei der Aixtron-Aktie (ISIN: DE000A0WMPJ6) trotz der aktuellen Kursrally die Möglichkeit einer Konsolidierung. Hier ein Auszug aus der Analyse:

„Die Aixtron-Aktie hatte im Jahr 2011 ein Mehrjahreshoch bei 34,08 EUR markiert und war anschließend in einen zyklischen Bärenmarkt übergegangen. Dem Anteilsschein gelang es schließlich mit Tiefpunkten im Februar 2016 und Januar 2017 bei 2,91 EUR beziehungsweise 3,03 EUR einen Doppelboden zu etablieren, welcher im Mai dieses Jahres mit dem Anstieg über den Durchbruchspunkt bei 5,89 EUR bestätigt wurde. Seither dominieren die Bullen klar das Handelsgeschehen. Der letzte nennenswerte Rücksetzer endete am 11. August mit einer Doji-Kerze an der steigenden 50-Tage-Linie. Alleine von diesem Tief aus betrachtet konnte das Papier bereits wieder 46 Prozent an Wert gewinnen. Im gestrigen Handel erreichte es mit einem dynamischen Kursschub ein 2-Jahres-Hoch bei 9,69 EUR und damit exakt das 61,8%-Retracement der Abwärtswelle vom Hoch im Juni 2013. Dieses bildet zusammen mit einigen klassischen Horizontalwiderständen sowie dem 23,6%-Retracement der Baisse vom zyklischen Hoch im Jahr 2011 eine wichtige Ziel- und Widerstandszone, die bis 10,26 EUR reicht. Mit Blick auf die überkaufte markttechnische Situation erscheint daher eine zeitnah einsetzende Konsolidierung oder auch ein deutlicherer Rücksetzer möglich. Neuengagements erscheinen vorrangig in Kursschwäche hinein interessant. Ein potenzieller Auffangbereich wäre die Zone 7,99-8,57 EUR. Eintrüben würde sich das mittelfristige technische Bild erst unterhalb der Unterstützungszone 7,25-7,46 EUR. Eine mittel- bis längerfristige breite Zielzone oberhalb von 10,26 EUR befindet sich bei 12,39-14,85 EUR.“

Korrigiert die Aixtron-Aktie in den nächsten Tagen auf 9,00 Euro, dann werden Short-Hebelprodukte hohe Renditen ermöglichen.

Put-Optionsschein mit Basispreis bei 9,60 Euro 

Der HVB-Put-Optionsschein auf die Aixtron-Aktie mit Basispreis bei 9,60 Euro, Bewertungstag 13.11.17, BV 1, ISIN: DE000HW4H615, wurde beim Aktienkurs von 9,51 Euro mit 1,02 – 1,03 Euro gehandelt. Gibt der Kurs der Aixtron-Aktie in den nächsten 14 Tagen auf 9,00 Euro nach, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,20 Euro (+17 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Put mit Basispreis und KO-Marke bei 9,95 Euro  

Der Commerzank-Open End Turbo-Put auf die Aixtron-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 9,95 Euro,  BV 1, ISIN: DE000CV1SDB2, wurde beim Aktienkurs von 9,51 Euro mit 0,52 – 0,54 Euro taxiert. Gibt die Aixtron-Aktie in den nächsten Wochen auf 9,00 Euro nach, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Puts – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber hinaus ansteigt – auf 0,95 Euro (+76 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aixtron-Aktien oder von Hebelprodukten auf Aixtron-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de

 Datum: 08.09.2017

HebelprodukteReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Hebelprodukte.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Hebelprodukte News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de